MUSIKALISCHE FRÜHERZIEHUNG

19 Frauen und Männer aus allen drei Ortsteilen haben im Musikerheim in Keilberg den Förderverein Klassenorchester Bessenbach gegründet. Zweck ist die Förderung der Musik, insbesondere die musikalische Ausbildung von Bläserklassen an der Grundschule und die Kontaktpflege zwischen Schule und Musikvereinen.

Jochen Haun wurde zum Vorsitzenden gewählt. Seine Stellvertreter sind Engelbert Emmerich und Michael Allig. Das Amt des Kassierers hat Frank Bilz inne, Stefanie Stadtmüller ist Schriftführerin, als Instrumentenwart fungiert Klaus Mantel. Kraft Satzung sind die ersten Vorsitzenden der drei Bessenbacher Musikvereine ebenfalls Mitglieder des Vorstands.

Die Vereine ermöglichen durch den Zusammenschluss die Bildung eines Klassenorchesters in den Jahrgangsstufen drei und vier. Mit Beginn des neuen Schuljahres werden fünfzehn Kinder der dritten Klasse teilnehmen. Neben dem üblichen Musikunterricht erlernen sie in kleinen Gruppen bei Anette Pfister ein Instrument. Die Instrumente sind so gewählt, dass alle Kinder zusammen in harmonischem Orchesterklang musizieren können.

Das Ziel, möglichst schnell im Orchester zu spielen, wird spätestens nach sechs Monaten erreicht. Jochen Haun, der Ideengeber des Interessenverbandes, ist sich sicher, dass die Kinder an Weihnachten erstmals auftreten können.

Bereits vor der offiziellen Gründung wurden die Instrumente erworben und zur Gründungsversammlung vorgestellt. Es handelt sich um vier Trompeten, zwei Baritonhörner, zwei Posaunen, zwei Flöten, drei Klarinetten und zwei Saxophone. Die Instrumente haben einen Anschaffungswert von 15 000 Euro. Die Schüler haben die Möglichkeit, vier Wochen bei einer “Instrumentenrallye” ihre Fähigkeiten zu testen, um sich dann für ein Instrument zu entscheiden.

Die drei Musikvereine finanzieren dieses Klassenorchester und kümmern sich um die zusätzlich anfallenden Instrumentalstunden, die durch externe Lehrer an der Grundschule erteilt werden. Die Kosten für den Unterricht betragen monatlich 40 Euro, darin enthalten sind auch die Kosten für das Instrument.

Wiederveröffentlichung der Präsentationsseiten mit freundlicher Genehmigung von Verlag und Druckerei Main-Echo GmbH & Co. KG, Aschaffenburg