125 JAHRE MVK – EIN FEST FÜR FREUNDE

Ganz im Zeichen der Blasmusik hat am Wochenende vom 15. – 17. Juni der Bessenbacher Ortsteil Keilberg gestanden. Der Musikverein feierte sein 125-jähriges Bestehen, das unter das Thema »Ein Fest für Freunde« gestellt war.

Ein Rockabend für die Jugend bildete am Freitag den Auftakt. Am Samstag Nachmittag startete dann der Blasmusikwettbewerb Heylands-Cup. 14 Musikkapellen zeigten jeweils mit drei ausgewählten Stücken ihr önnen im Bereich der böhmisch-mährischen Blasmusik. Die Juroren, Josef Jiskra, Holger Müller, Helmut Blaudszun und Aurel Manciu vom Bund deutscher Blasmusik hatten keine leichte Aufgabe.

Den mit 500 Euro dotierten ersten Preis sicherte sich die Musikformation »Kleine Blasmusik«, eine Gruppe aus dem Raum Karlsruhe/Pforzheim. Den zweiten Preis erspielte sich der Musikverein Gailbach, der dritte Preis ging an den Musikverein Waldaschaff. Mit der Partyband FrankenX-Press feierten die Besucher bis in die Morgenstunden.

Acht Fahnen und zwei Musikkapellen begleiteten am Sonntag die Kirchenparade mit Totenehrung. Den Festgottesdienst gestalteten der Jubelverein und der Musikverein Burgberg, mit dem seit mehr als 40 Jahre eine besondere Freundschaft besteht.

Pfarrer Peter Streit betonte in seiner Festpredigt, dass es Aufgabe einer Musikkapelle sei »für den guten Ton zu sorgen«. Diese Aufgabe spiegele sich wider bei vielen kirchlichen, gemeindlichen oder Anlässen. Er ermutigte die Musiker, auch in Zukunft für den guten Ton zu sorgen, der auch im gegenseitigen Miteinander notwendig sei.

Beim Frühschoppen, der musikalisch gestaltet wurde von der Melomania Obernau überbrachte Bürgermeister Franz Straub die Glückwünsche für die Gemeinde. Der Verein sei heute als Säule im
dörflichen Zusammenleben anzusehen, sagte er. Der erste Vorsitzende Robert Neuburger betonte das Thema der Feier, ein Fest für Freunde von Freunden werden. Für den Vereinsring Keilberg überbrachte dessen Vorsitzender Maximilian Stegmann die Glückwünsche.

Mit der silbernen Ehrennadel des Vereins für 25-jähriges Engagement im Verein zeichnete Vorsitzender Robert Neuburger Jochen Haun und Thomas Hock aus, denen auch gleichzeitig die silberne Ehrennadel des Blasmusikverbandes verliehen wurde. Für 40 Jahre musikalisches Engagement wurden Roland Blank, Alfons Nilles und Werner Prößler mit der goldenen Ehrennadel des Blasmusikverbandes geehrt.

Durch die geschmückte Hauptstraße bewegte sich am Nachmittag ein bunter Festzug. Vierzehn Musikkapellen gaben sich ihr Stelldichein und brachten im Festzelt ihre Darbietungen. Die Vereinsführung
setzte dem Jubiläum eine Krone auf: Am Abend erfreute die Jazz-Bigband des Blasmusikverbandes Vorspessart die zahlreichen Festgäste.